Wie die glückliche Familie zu schaffen

Wie glücklich semjupraktitscheski jeden Tag verliebte Paare zu schaffen werden im Standesamt registriert. Aber nach der Statistik zwei Paare von drei werden getrennt, gemeinsam und fünf Jahre nicht gewohnt. Zum Grund jenen dient das Missverständnis einander. Dazu haben viele den Wert des heiligen Wortes „die Familie“ verloren, und Grund für die Scheidung kann der gewöhnliche Haushaltsstreit werden, in dem kein ihrer Teilnehmer anderem überlassen will. Um die Ehe auf lang des Jahres aufzusparen, muss man einfach die Regeln des Familienlebens wissen.

1. Wird den schädlichen Gewohnheiten entgehen.

Sehr oft findet den Grund der Streite die Vorliebe zu dieser oder jener Gewohnheit, und manchmal sogar zu einigem statt. Bestenfalls, natürlich, man braucht, mit der zweiten Hälfte zu besprechen, was veranstaltet, und dass gibt es, um die Konflikte zu vermeiden. Aber ist beider sehr oft reden nicht aus, darauf hoffend, dass aller sich von sich aus gut sein wird, und allem zu entscheiden, sammeln in sich die Bosheit an, und später gießen die angesammelte negative Energie auf anderen aus. Es überholt in den großen Skandal. Für solche Fälle, wenn das Gespräch nicht geklebt wird, man muss die Selbstanalyse durchführen und, die schädlichen Gewohnheiten entfernen:

– Das Rauchen;

– Der Alkohol;

– Die Unordnung;

– Die Nichtbefolgung der Hygiene.

2. Sich immer zu bemühen, einander zu schützen.

Diese Bestimmung sagt darüber ganz nicht, was für anderen Händel suchen müssen. Es ist ein wenig anderer Sinn hier verborgen.

Erstens muss man einander in den eigenen Augen schützen. Diese Bestimmung verhält sich zum Vertrauen schneller. Und wenn der Mann auf der Arbeit stehengeblieben hat, oder konnte nicht ankommen, nach Hause zu übernachten, keinesfalls muss man sofort, dass er mit der Geliebten denken. Die Männer sind zu den Emotionen nicht geneigt, wie die Frauen, deshalb auf diesem Boden sie den Skandal wie das einfache Misstrauen bewerten. Und die Liebe und die Ehe widersprechen dem Vertrauen immer.

Zweitens muss man immer den Mann oder die Frau in Augen von den dritten Personen in Form von den Eltern oder den Freunden schützen.

Drittens, man darf nicht die Kränkung der Kinder auf einen der Eltern zulassen, das heißt einander in Augen von den Kindern zu schützen.

3. In der Anfängerstufe des Familienlebens, alle Pflichten zu verteilen.

Dieser Moment ist für die Bildung der festen und glücklichen Familie sehr wichtig. In der Anfängerstufe, infolge der großen Liebe ergreift dieser oder jener Familienangehörige auf sich alle Pflichten, um anderen zu befreien. Aber geht die Zeit, und sind der Familienangehörige „verantwortlich“ versteht, dass ihm, allen in den Alleinstehenden nicht zu schlürfen und, hier die Krise anbricht. Deshalb ist es die vorliegende Frage sehr wichtig, von Anfang an, doch je später zu heben, das Gespräch, desto schlechter für beiden zurückzuziehen. Es ist am besten, die Liste aller Haushaltsschaffen, und später gemeinsam anzulegen, wer zu verteilen auch als es machen soll.

4. Immer einander zu loben.

Dieser Punkt soll zur Gewohnheit werden. Die Hauptsache – nicht pereusserdstwowat, wird die Sicht der dummen Heuchelei anders entstehen. Für jeden Menschen ist es, dass seine Taten wichtig, sogar sehen am meisten klein und schätzen. Das Lob ist ein gewisser Stimulus für das glückliche Leben, deshalb niemals braucht man, die positiven Emotionen an die Adresse vom Mann oder der Frau zu verbergen.